Die 33. IKF 2021 findet statt!

Wir freuen uns sehr darüber, dass durch die Verordnung des Sozial- und Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Messen vom 14. Juli 2020 die Durchführung von Messen in Baden-Württemberg unter Einhaltung verschiedener Auflagen ab dem 1. September 2020 wieder möglich ist.

Voraussetzung für die Durchführung der Internationalen Kulturbörse Freiburg auf dem Gelände der Messe Freiburg ist die Vorlage eines Hygienekonzepts, in dem die notwendigen Vorkehrungen zur Einhaltung von Hygiene- und Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus festgelegt sind. Das Hygienekonzept zur IKF richtet sich nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg.

Da sich erfahrungsgemäß die Landesverordnungen und somit die Vorgaben sehr schnell ändern, werden wir im November das Hygienekonzept für die 33. IKF 2021 hier auf der Website der IKF vorstellen. Hier können Sie dann nachlesen, welche Maßnahmen die FWTM GmbH & Co.KG, die Veranstalterin der IKF, ergreift, um die Sicherheit der Besucher_innen, Aussteller_innen, Künstler_innen, Mitarbeiter_innen und Dienstleister_innen zu gewährleisten und die Auflagen zu erfüllen.

Bis dahin bitten wir Sie, sich am allgemeinen Sicherheits-und Hygienekonzept der Messe Freiburg zu orientieren. Dieses spiegelt die aktuelle Landesverordnung wider und wird laufend aktualisiert.

Unsere Vorbereitungen sehen unter anderem folgende Maßnahmen vor:

  • Hallenaufplanung, die die Einhaltung der Abstandsregelung von mindestens 1,5 Meter Abstand untereinander zulässt
  • Separate Ein- und Ausgänge für Besucher, um Schlangenbildung und Gegenverkehr zu verhindern
  • Zusätzliche Eingänge für Aussteller, um Stauungen in den Eingangsbereichen zu vermeiden.
  • Vollregistrierung aller Besucher, Aussteller und Dienstleister, wodurch eine Nachverfolgung sichergestellt ist
  • Kontingentierung der Besuchertickets, um sicherzustellen, dass zu keinem Zeitpunkt mehr Personen auf dem Gelände sind als im Konzept vorgesehen
  • Besucherticktes müssen für einen bestimmten Tag ausgewählt werden
  • Ticketerwerb nur online möglich
  • Auflage zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, mit Ausnahme beim Verzehr von Getränken oder Speisen sowie bei Verkaufsgesprächen an Tischen auf den jeweiligen Ständen, sofern der Abstand zu übrigen Besuchern sichergestellt wird
  • Abstandsmarkierungen in Wartebereichen, am Einlass/ Auslass, an der Information: Sichtüberprüfung des Mundschutzes
  • Ausreichende Belüftung der Hallen und des Foyers
  • Desinfektionsspender an den Ein- und Ausgängen, Hallenübergängen, Toilettenanlagen sowie weiteren Stellen
  • Erhöhtes Reinigungsintervall für Toiletten sowie Kontaktflächen (wie Türklinken, Handläufe und Schalter) an Türen, Aufzügen, Treppen
  • Angepasstes Gastronomiekonzept entsprechend der Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Stand: 15. August 2020 - Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.

FAQs zum Thema Corona

Die wichtigsten Informationen rund um die IKF in Corona-Zeiten finden Sie hier.
Stand: 15. August 2020 | Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.

 

 

Abstandsregelungen

Bitte halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,5 m zwischen Personen in allen Bereichen auf dem Messegelände ein. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen ist zu vermeiden.

Besucherinformation im Vorfeld der Messe

Potenzielle Besucher werden im Vorfeld der Messe über alle genutzten Kommunikationskanäle und alle verwendeten Kommunikationsmittel (Website, FAQs, Newsletter, Plakate, Flyer, Gutscheine, …) über die veränderten Rahmenbedingungen und die darauf resultierenden Maßnahmen auffallend und eindeutig informiert. Die betrifft insbesondere auch die Bereiche Vollregistrierung und das Online-Ticketing im Vorfeld (bspw. Erinnerungsmail bzgl. des gebuchten Messetages).

Betretungsverbot

Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen das Veranstaltungsgelände nicht betreten.

Ein- und Ausgangssituation

Der Ein- und Ausgang für Besucher und Teilnehmer in das Messegebäude werden räumlich getrennt erfolgen. Die Anzahl und Position der Ein- und Ausgänge wird spätestens ab November 2020 veröffentlicht werden. Jeder Besucher wird bei Betreten des Messegebäudes anhand seines Tickets gescannt.

Gastronomisches Angebot

Die Imbiss- und Getränkeangebote können vor Ort wahrgenommen werden. Eine verbindliche Angabe der Kontaktdaten bei den gastronomischen Ständen ist aufgrund der schon vorhandenen Daten anhand der Personenregistrierung beim Ticketkauf (derzeit) nicht notwendig. Am Platz beim Verzehr von Speisen und Getränken muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Hygienevorschriften und -maßnahmen

Flächen und Gegenstände, insbesondere Tischflächen und Handkontaktflächen wie Türgriffe sowie Sanitärräume werden in regelmäßigen Abständen gereinigt und desinfiziert. Insbesondere werden in den einzelnen Bereichen wie den Toiletten sowie innerhalb der Warteschlangen gesonderte Hygienemaßnahmen befolgt. Es stehen ausreichend Handdesinfektionsspender zur Verfügung

Mund-Nasen-Schutz

Im gesamten Gebäude der Messe Freiburg ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Ausgenommen sind Verkaufsgespräche, bei welchen der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden kann sowie beim Verzehr von Speisen und Getränken an einem festen Platz. Bitte beachten Sie, dass Visire alleine nicht als Schutz gestattet sind, da sie die Atemluft nicht filtern können. Visire können nur ergänzend zum Mundschutz als eine Art Spuckschutz getragen werden.

Sanitäre Anlagen

Es stehen ausreichend Toiletten zur Benutzung zur Verfügung. Auf den Toiletten werden ausreichend Reinigungsmöglichkeiten für die Hände zur Verfügung gestellt. Hierzu gehören ausreichend Seife und nicht wiederverwertbare Papierhandtücher. Außerdem wird Handdesinfektionsmittel bereitgestellt. In der Warteschlange sowie in den Toilettenräumlichkeiten muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Tickets & Eintrittsgutscheine

Der Ticketverkauf findet ausschließlich online statt. Die Tickets sind mobil verfügbar und ermöglichen kontaktlosen Zutritt. So sind alle Messeteilnehmer bereits im Vorfeld registriert und zugangsberechtigt. Durch die Registrierung stellen wir sicher, dass das Gesundheitsamt im Fall einer Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifizieren kann. Diese Form des Ticketings ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Steuerung und Kontrolle der Personendichte innerhalb einer Veranstaltung. Die Regelungen für Eintrittsgutscheine folgen in Kürze.

Zutrittsbeschränkungen-/verweigerungen

Personen, die kein Ticket / keinen Ausstellerausweis / keine Akkreditierung für den aktuellen Messetag vorweisen können, kann der Zutritt nicht gewährt werden. Sie können sich, soweit Kapazitäten verfügbar sind, online über ein eigenes, mobiles Endgerät registrieren.

 

Weitere wichtige allgemeine Informationen finden Sie in unseren allgemeinen FAQs.

Service

Save the date

33. IKF 2021

Fachmesse:
18. – 20. Jan 2021

Katalog

Der IKF-Katalog, das Muss für einen erfolgreichen Messebesuch – und darüber hinaus. Hier können Sie Ihr persönliches Exemplar bestellen.

Mehr erfahren

Anreise

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um Ihre Anreise zur Messe Freiburg.

Mehr erfahren

Internationale
Kulturbörse
Freiburg

Mit freundlicher Unterstützung