Charlotte de la Bretèque

Charlotte de la Bretèque

Frankreich

Multicordes

Charlotte machte im Jahr 2008 ihren Abschluss an der ESAC (Ecole Supérieure des Arts du Cirque de Bruxelles). Dort entwickelte sie „multicordes“, eine von ihr begründete neue Luftdisziplin. Seither hat sie an verschiedenen Orten gearbeitet, so beim Circus Monti, Cirque Baroque, Cirque Bouffon und in einer Reihe deutscher Varietés (z.B. GOP, Varieté Et cetera, Friedrichsbau, Wintergarten) und gewann diverse Preise, wie den ersten Preis bei der Newcomershow im Krystallpalast. In ihren „multicordes“ entwickelt sie ein spezielles technisches Vokabular, eine Mischung aus Seilen, Handständen und Akrobatik. Mithilfe der Seile entstehen Bilder wie bei keinem anderen Luftakrobatikgerät, mal ein Vorhang, ein Wasserfall oder ein Feuer. Sie wiegen hin und her, sie wirbeln umher und kräuseln sich, als seien sie lebendig. Charlotte beherrscht die Seile, als seien sie ein Teil ihrer selbst.

Genre/s:
Luftartistik

Bühnensprache/n:
Französisch, Nonverbal

http://www.multicordes.com

Vertreten über:
teatro Colombino GmbH

23. Januar 2019

19:30 - 22:00

Theatersaal 2

Service

SAVE THE DATE

32. IKF 2020

Opening Gala:
26.01.2020

Fachmesse:
27.01.– 29.01.2020

Internationale
Kulturbörse
Freiburg

Mit freundlicher Unterstützung