Rafael de Paula

Rafael de Paula

Frankreich

Nonanda.

Rafael de Paula wurde in Brasilien geboren und lebt heute in Frankreich, wo er seinen Abschluss am Centre National des Arts du Cirque gemacht hat. Am wichtigsten ist es dem Gründer der Gruppe Compagnie du Chaos, das Publikum in seine Performances miteinzubinden und ein nachdrückliches Erlebnis zu kreieren. Sein neues Stück entspringt dem Bedürfnis, zu einer gewissen Einfachheit, einem Wertesystem, zurückzukehren. Dem Zuschauer oder der Zuschauerin in einer intimen Situation, einer Art Partnerschaft, näherkommen. Es geht um ein nachdenkliches, sinnliches, abstraktes Erlebnis, das durch physische Metaphern primitive Emotionen ans Licht holen soll, die für den Zuschauer eine Bedeutung haben. Nonada ist ein Dialog zwischen dem Artisten und der Stange, eine freundliche Konfrontation, in einer ganzen Reihe von Beziehungen zwischen der Stange und dem Menschen mit dem Zuschauer als Zeugen.

Genre/s:
Cirque Nouveau

Bühnensprache/n:
Französisch

http://www.compagnieduchaos.com

Vertreten über:
Région Grand Est

21. Januar 2019

16:00 - 16:20

Straßentheater-Spielfläche

Service

SAVE THE DATE

32. IKF 2020

Opening Gala:
26.01.2020

Fachmesse:
27.01.– 29.01.2020

Internationale
Kulturbörse
Freiburg

Mit freundlicher Unterstützung